Solaranlagen

Wer die Konsequenzen des deutschen Ausstiegs aus der Atomenergie zu Ende denkt, kann sich leicht an den Fingern abzählen, dass die Strompreise in den nächsten Jahren sicherlich eher nach oben als nach unten schnellen werden. Eine Möglichkeit, auf diese wahrscheinliche Entwicklung zu reagieren ist es, Geld in eien Solaranlage zu investieren. Aber, wie finden Sie den optimalen Anbieter für den Vertrieb und die Installation von Solaranlagen, ohne Stunden um Stunden im Internet recherchieren zu müssen. Die Lösung dieses Problems bietet Ihnen die Plattform lieferant[4]me. Dort sind viele geprüfte kompetente Fachbetriebe für Solaranlagen vertreten. Über unsere Plattform können Sie eine kostenlose und für Sie vollkommen unverbindliche Anfrage zur Installation einer Photovoltaikanlage stellen. Lieferant[4]me.de­ leitet diese Anfrage dann an qualifizierte Fachunternehmen in Ihrer Region weiter. Und Sie erhalten bis zu vier individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Angebote, die Sie dann in aller Ruhe zu Hause vergleichen können. Und natürlich können Ihnen diese Fachfirmen alle Fragen, z. B. zur Rentabilität von Solaranlagen, kompetent beantworten.

Fachhändler für Solaranlagen vergleichen

Erfragen Sie jetzt 4 Angebote zum unabhängigen Preisvergleichen an.

Mit Solaranlagen Geld sparen

Auch, wenn die Vergütungssätze aus dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) ständig sinken, gilt: Die Investition in eine Photovoltaikanlage ist und bleibt eine sinnvolle Investition, mit der immer noch lukrative Renditen zu erzielen sind. Aber: Worauf gilt es bei dem Kauf von Solaranlagen zu achten? Ist die Dachfläche für die Installation einer Solaranlage wirklich geeignet? Welche geografische Ausrichtung muss die Dachfläche haben und welche Rolle spielen Abweichungen von dieser idealen Ausrichtung (sowohl in Bezug auf die Himmelsrichtung als auch auf den Neigungswinkel des Daches) für die Ertragsausbeute einer Anlage? Und welche Fördermittel kann man beim Aufbau einer Solaranlage in Anspruch nehmen? Antworten auf etliche dieser Fragen erhalten Sie auf lieferant[4]me.de oder bei den dort angeschlossenen Fachbetrieben für Solaranlagen.

Was sind die wesentlichen Vorteile einer Photovoltaikanlage

Sonnenlicht steht unbegrenzt und kostenlos zur Verfügung. Die pro Jahr von der Sonne produzierte unfassbar große Energiemenge von 1,5 x 1014 kWh würde in etwa das 10.000-fache des weltweiten gesamten Energiebedarfs eines Jahres decken. Vorausgesetzt man könnte Sie entsprechend einfangen und zu 100 % nutzen. Dieses Sonnenlicht wird von den Solarzellen innerhalb der Module einer Photovoltaikanlage in Strom verwandelt. Dieser Strom steht zum Teil zur Eigennutzung bereit, der größere Anteil wird jedoch zu fest vereinbarten Tarifen ins öffentliche Stromnetz eingespeist und Ihnen vergütet. Und zwar für einen Zeitraum von insgesamt 20 Jahren. Für Sie bedeutet das: Sie können heute schon genau sagen, wie viel Geld Ihnen die Solaranlage mindestens in den nächsten 20 Jahren einspielen wird. Nach Ablauf der 20 Jahre können Sie den aus der Solaranlage gewonnen Strom selbst verbrauchen. Das macht Sie unabhängig von den permanent steigenden Stromkosten. Und last but not least ist die im Großen und Ganzen wartungsfreie Solaranlage auch noch eine Investition in eine saubere und nachhaltige Energiegewinnung, für eine bessere Umwelt.

Die Kosten einer Solaranlage?

Die Kosten einer Photovoltaikanlage werden meist pro Kilowatt peak (kWp) angegeben. Eine 1kWp-Solaranlage kann in Abhängigkeit von Witterungs- und Standortbedingungen in Deutschland pro Jahr zwischen 800 und 1000 Kilowattstunden produzieren. Die Preise für die Module einer Solaranlage können zum Teil erheblich schwanken, je nachdem von welchem Hersteller die Module stammen. Bei der Bemessung der Größe einer Solaranlage spielen verschiedene Faktoren eine Rolle: die je nach Größe unterschiedlichen Vergütungssätze, die vorhandene Dachfläche (als Faustregel gilt ca. 10 qm Dachfläche ergeben 1kWp), Ihr potentieller Eigenverbrauch, etc.